* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Tag 1 - Fahrt nach Bozen

Offiziell sollte es um 3:30 Uhr in Heilbronn am Hauptbahnhof mit einem Flixbus in Richtung München losgehen. Der Bus hatte 2 ½ Stunden Verspätung aber es wurde zum Glück rechtzeitig gemeldet sodass ich nicht schon früher dort war. Mein Bruder fuhr mich zum Bahnhof und hatte vielleicht, möglicherweise und auch nur tendenziell das Bedürfnis mich ein Sekunde länger im Arm zu halten weil ich eben seine kleine bin ( ja ich bin eine stolze Schwester) und dann ging es endlich los. In München angekommen habe ich durch die Verspätung mein Anschlussbus verpasst und musste 4 Stunden auf den nächsten warten. Das war aber halb so schlimm schließlich in München ja ganz schön und man kann seine Zeit gut vertreiben…So bin ich dann schließlich um 18:50 Uhr in Bozen angekommen und bin zum einzigen Youth Hostel gelaufen in der Hoffnung noch ein Bett zu bekommen. Leider gab es nur noch ein Einzelzimmer was ein bisschen teurer war aber eben auch ruhiger. Also ab ins Zimmer geduscht, runter in die Küche was gekocht und dann in die Stadt.

Bozen ist wunderschön vor allem zu der Jahreszeit weil eben einfach NICHTS los ist.

Leider kann ich momentan keine Bilder hochladen. Vielleicht klappt es ja morgen.

Gute Nacht Couchpotatoes

14.5.17 23:47


Werbung


Hi Couchpotatoes,

mein erster Trip ging bzw. geht nach Italien. Ich beginne in Bozen und wander dort den Fernwanderweg E5 bis nach Verona. Von Verona bis nach Florenz fahr ich mit dem Zug da die Poebene viel zu industrialisiert ist und eben keine schöne Natur hat. Von Florenz lauf ich dann auf Pilgerwegen bis nach Rom und von Rom ab gehts an der Küste entlang bis nach Amalfi ein kleines Dorf an der Amalfikimageüste. Ich habe für die Tour 30 Tage eingeplant und muss durchschnittlich 30 Kilometer am Tag laufen. Da ich aber von Verona nach Florenz fahr bin ich nur noch bei 25 Kilometer. Das ist immer noch viel aber ich bin nicht so verbissen darauf immer zu laufen. Gefällt es mir an einem Ort mehr bleib ich länger und wenn es mir an einer Stelle gar nicht gefällt steig ich in den Zug ein... also recht relaxt. Das ganze wird meine erste Tour allein aber da ich immer noch in Europa bin hab ich keine Bedenken das etwas schief laufen kann.

Ich war noch richtig groß shoppen und habe mir die gopro 4 silver gekauft weil die ein Display noch hinten dran hat und die Black hat das leider nicht. Im Internet war die ausverkauft und bin dann bei Media Markt auf große Inkompetenz der Kundenberatung getroffen... zum Glück ist der Bruder meiner besten Freundin gut über Kameras informiert und hat mich dann beraten ( alle die mal Hilfe brauchen er ist auch so was wie ien Berater auf Amazon...) und dann hab ich mich schließlich für die entschieden und habe dann doch bei MediaMarkt die letzte Gopro 4 Silver bekommen und dann auch noch reduziert...was für ein Glücksgriff. Dann war ich noch bei Decathlon weil ich eine neue softshell und Regenjacke und ein Zelt gebraucht habe. Wir haben zwar schon viele Zelte daheim aber keins das klein und kompakt und wenig wiegt und da hab ich bei Decathlon auch noch mal einen Glücksgriff gehabt. 

 https://www.decathlon.de/zelt-quickhiker-ultralight-2-id_8245650.html

 https://www.decathlon.de/softshell-alpi-light-damen-id_8358681.html?searchedText=softshell-jacke

Die Regenjacke ist leider nicht mehr auf der Internetseite...

Ich bin mit meinem Kauf auch echt mega zufrieden. Vorallem mit dem Zelt. Es ist super schnell aufgebaut und abgebaut und das eben allein!  Naja ich will jetzt ja keine Werbung machen... In diesem Sinne wünsche ich euch noch einen schönen Abend 

Haltet die Ohren steif

14.5.17 23:16


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung